Sanktionen wegen Atomprogramm China verbietet Export von elektronischen Geräten nach Nordkorea

China setzt weitere Sanktionen gegen Nordkorea um. Nach Lieferbeschränkungen für Öl werden nun auch keine Elektrogeräte exportiert.

Trotz des Treffens der beiden Staatschefs von China und Nordkorea verstärkt China die Sanktionen. Quelle: dpa

PekingChina hat Handelskontrollen für Exporte nach Nordkorea verschärft. Die Volksrepublik kündigte am späten Sonntagabend Ausfuhrverbote für elektronische Güter und andere Waren an, die nicht nur bei Produkten für einfache Konsumenten, sondern auch in der Waffenherstellung verwendet werden können. Das Verbot erfolgte im Zuge von UN-Sanktionen gegen Pjöngjang, die Staatschef Kim Jong Un zur Aufgabe seines Atom- und Raketenprogramms bringen sollen.

China ist fast für den gesamten Handel mit Pjöngjang sowie Energielieferungen in das international isolierte Land verantwortlich. Peking hat Ölverkäufe an das Land beschränkt und die Schließung nordkoreanischer Unternehmen in China angeordnet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%