Saudi-Arabien Mehr als 1200 Konten eingefroren

Im Rahmen der Anti-Korruptionskampagne der Regierung sind in Saudi-Arabien Bankenkreisen zufolge inzwischen mehr als 1200 Konten eingefroren worden. Es sollen eher Einzelpersonen als Unternehmen betroffen sein.

DubaiIm Zug der Anti-Korruptionskampagne der Regierung sind in Saudi-Arabien Bankenkreisen zufolge mehr als 1200 Konten eingefroren worden. Seit Sonntag steige stündlich die Zahl der Konten, die auf Begehren der Zentralbank gesperrt seien, sagte ein Banker am Dienstag. Einem weiteren Banker zufolge sind Einzelpersonen stärker als Unternehmen betroffen. Die Zentralbank war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Dutzende Mitglieder der Königsfamilie sowie Staatsbedienstete und Manager sind festgenommen worden. Ihnen werden Geldwäsche, Bestechung, Erpressung und Bestechlichkeit vorgeworfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%