WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schuldenkrise Den Ratingagenturen ausgeliefert

Seite 4/4

Immerhin halten deutsche Banken derzeit Forderungen in Höhe von rund 18 Milliarden Euro an Griechenland in ihren Büchern. Allerdings sind darin acht Milliarden Euro der staatseigenen KfW-Bankengruppe enthalten. Bleibt für den privaten Sektor eine Größenordnung zwischen 10 und 20 Milliarden Euro. Eine Verlängerung der Papiere in diesem Umfang wäre für Griechenland nicht mehr als der berühmte Tropfen auf den heißen Stein.

Nur ein Schuldenschnitt würde helfen

Helfen würde dem Land einzig ein drastischer Schuldenschnitt, da sind sich die Experten einig. Den aber versuchen Schäuble, Trichet und Ackermann um jeden Preis zu verhindern. Ein solcher Haircut würde nicht nur zu systemischen Risiken, sondern auch zu starken Verlusten bei den Banken führen. Eine schlagartige Abschreibung von 50 bis 60 Prozent würde nach Berechnung der Analysten der Deutschen Bank allein bei deutschen Instituten einen Abschreibungsbedarf in Höhe von insgesamt 20 Milliarden Dollar auslösen, bei den Franzosen wären es sogar 34 Milliarden Dollar.

Abschlag fällig

Auch für die EZB wäre ein solcher Haircut schmerzhaft. Auf geschätzte rund 47 Milliarden Euro Staatsanleihen, die sie eingekauft hat, müsste sie mindestens 20 Milliarden Euro abschreiben. Dazu käme noch die Wertberichtigung auf Sicherheiten, die griechische Banken bei der EZB eingereicht haben, um an frisches Geld zu kommen. Derzeit hält die EZB die hellenischen Banken mit rund 90 Milliarden Euro über Wasser. Ein Großteil dieser Papiere dürften ebenfalls griechische Staatsanleihen sein – und für sie wäre im Falle eines Haircuts ein Abschlag von 30 bis 40 Prozent fällig, also etwa 30 Milliarden Euro.

Alles in allem wären bei der EZB im Fall eines Schuldenschnitts wohl um die 50 Milliarden Euro futsch. Bei einem Eigenkapital von elf Milliarden Euro ist das mehr als die EZB verkraften kann, ohne an ihr Tafelsilber zu gehen. Das will Trichet um jeden Preis vermeiden. Für die griechischen Banken wäre ein solcher Haircut sogar tödlich. Sie müssten 60 Milliarden abschreiben, ihr Eigenkapital wäre aufgezehrt – und der Bankensektor ausgelöscht.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%