Schwere Kämpfe im Jemen Huthi-Rebellen melden Geländegewinne

Die Huthi-Rebellen haben bei Kämpfen im Jemen gegen ehemalige Verbündete Geländegewinne erzielt. Das Bündnis zwischen den Rebellen und Anhängern des Ex-Präsidenten bröckelte in den vergangenen Tagen bereits stark.

Die Huthi-Rebellen haben im Süden der Hauptstadt Sanaa Positionen von Anhängern des Ex-Präsidenten Ali Abdullah Saleh eingenommen. Quelle: dpa

SanaaBei schweren Kämpfen im Jemen haben die schiitischen Huthi-Rebellen nach eigenen Angaben Geländegewinne gegen ihre früheren Verbündeten erzielt. Ein Huthi-Sprecher erklärte am Montag, seine Truppen hätten im Süden der Hauptstadt Sanaa Positionen von Anhängern des Ex-Präsidenten Ali Abdullah Saleh eingenommen.

Jemenitische Medien und Aktivisten berichteten von Straßenkämpfen. Die von den Huthis kontrollierte Nachrichtenagentur Saba und Augenzeugen meldeten, Jets der saudische geführten Koalition hätten zahlreiche Luftangriffe gegen die Rebellen geflogen.

Die Huthis und Salehs Anhänger hatten in den vergangenen Jahren gemeinsam gegen Truppen der international anerkannten Regierung gekämpft. Sie kontrollierten zusammen große Teile des Landes auf der Arabischen Halbinsel. In den vergangenen Tagen bröckelte das Bündnis jedoch. Saleh zeigte sich offen für Gespräche mit der Regierung. Beobachter sehen darin eine mögliche Wende in dem Bürgerkrieg.

Ein von Saudi-Arabien geführtes Bündnis unterstützt im Jemen die Regierungstruppen. Jets der Koalition fliegen seit Frühjahr 2015 Angriffe gegen die Huthis und ihre Verbündeten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%