WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Sicherheitskonferenz USA warnen Kanada vor Beteiligung von Huawei bei 5G-Aufbau

Die USA warnen Kanada vor einer Zusammenarbeit mit dem chinesischen Netzausrüster Huawei. Zudem drohen sie, Geheimdienstinformationen nicht mehr auszutauschen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau hat sich bislang nicht zur Huawei-Frage geäußert. Quelle: AP

Die USA haben Kanada davor gewarnt, den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei beim Aufbau des 5G-Netzes zu beteiligen. Falls doch, laufe Kanada Gefahr, von der chinesischen Regierung ausgespäht zu werden, sagte der Nationale Sicherheitsberater der USA, Robert O'Brian, am Samstag bei einer Sicherheitskonferenz in Halifax. Es stehe auch der Austausch von Geheimdienstinformationen mit den USA infrage, „wenn unser engster Verbündeter das Trojanische Pferd in die Stadt lässt“.

Kanadas Regierungschef Justin Trudeau hatte die Entscheidung über eine Huawei-Beteiligung am Aufbau des Hochleistungsnetzwerks 5G bis nach der Wahl am 21. Oktober vertagt. Seit seinem Wahlsieg hat sich Trudeau noch nicht öffentlich zu der Frage geäußert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%