WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sonderzölle Chinas Einfuhren aus USA brechen um ein knappes Drittel ein

Chinas Außenhandel leidet unter dem Handelskonflikt mit den USA. Die chinesischen Importe aus den Vereinigten Staaten verbuchten ein kräftiges Minus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Chinas Außenhandel hat sich im Juni insgesamt schlecht entwickelt. Quelle: dpa

Peking Im Schatten des Handelskriegs mit den USA ist der chinesische Außenhandel im Juni um vier Prozent gefallen. Chinas Exporte in die USA gingen in US-Dollar berechnet deutlich um 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück, wie der chinesische Zoll am Freitag in Peking mitteilte. Die chinesischen Importe aus den USA mussten sogar ein kräftiges Minus von 29,9 Prozent hinnehmen.

Der Juni war der erste Monat, in dem sich die volle Last der gegenseitig verhängten Sonderzölle auswirkte. Chinas Außenhandel insgesamt entwickelte sich auch schlecht. Die Exporte gingen um 1,3 Prozent zurück, während die Importe sogar um 7,3 Prozent absackten.

Mehr: Die USA und China haben im Handelskrieg einen Waffenstillstand geschlossen. Dadurch sinkt das Risiko einer Eskalation. Der Weg zur endgültigen Einigung ist aber noch lang und komplizierter geworden.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%