WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Spitzentreffen EU kündigt Brexit-Video-Konferenz zwischen Johnson und von der Leyen an

Das Gespräch ist laut EU-Ratspräsident Michel für Montag angesetzt. Großbritannien stimmt einem beschleunigten Zeitplan für die Verhandlungen zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Übergansfrist gilt bis zum Ende des Jahres. Quelle: dpa

Bei den festgefahrenen Brexit-Verhandlungen hat die EU neue Gespräche mit Großbritannien auf Spitzenebene angekündigt. Ein Sprecher von EU-Ratspräsident Charles Michel erklärte am Donnerstag auf Twitter, für Montag sei eine Video-Konferenz mit Premierminister Boris Johnson, Kommissionschefin Ursula von der Leyen und EU-Parlamentspräsident David Sassoli geplant.

Die Regierung in London kündigte ihrerseits an, man habe einem beschleunigten Zeitplan für die Handelsgespräche zugestimmt. Vom 29. Juni bis zum 27. Juli sollten wöchentliche Sitzungen abgehalten werden, "ein Mix aus formellen Verhandlungsrunden und kleineren Gruppentreffen".

Die stockenden Gespräche etwa über Wettbewerbsregeln oder Fischfangrechte lassen auch in der deutschen Industrie die Furcht vor einem Desaster wachsen. Großbritannien hat die EU am 31. Januar verlassen. Bis zum Ende des Jahres gilt eine Übergangsfrist, in der maßgebliche Regelungen weiter Bestand haben und bis zu deren Ende ein neues Freihandelsabkommen vereinbart werden soll.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%