WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Staatsbesuch in Großbritannien Trump plant mögliches Treffen mit Boris Johnson und Nigel Farage

Bei seinem Staatsbesuch in Großbritannien will der US-Präsident offenbar auch die konservativen Brexit-Befürworter treffen. Trump wird am Montag in London erwartet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der US-Präsident und der erzkonservative britische Politiker waren bereits während Trumps Wahlkampf 2016 aufeinandergetroffen. Quelle: AP

London US-Präsident Donald Trump will bei seinem Staatsbesuch in Großbritannien womöglich mit dem konservativen Politiker Boris Johnson zusammentreffen. „Er ist ein Freund von mir“, sagte Trump vor seiner Abreise aus Washington über Johnson. Erst kürzlich hatte er sich für den Brexit-Hardliner als Nachfolger für Premierministerin Theresa May ausgesprochen, die bald als Parteichefin der britischen Konservativen zurücktritt und damit den Weg für einen Machtkampf um die Regierungsspitze ebnen wird.

Auch eine Zusammenkunft mit dem erzkonservativen Chef der neuen Brexit-Party, Nigel Farage, erwäge er, sagte Trump. Zudem griff der US-Präsident den Londoner Bürgermeister Sadiq Khan verbal an, der ihn als „globale Bedrohung“ bezeichnet hat. Er habe kein Interesse an einer Begegnung mit Khan, sagte Trump. „Nein, ich halte nicht viel von ihm“ – und: „Er ist ein „Zwilling“ des New Yorker Bürgermeisters Bill de Blasio – „nur kleiner“. De Blasio ist 1,96 Meter groß.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%