WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Staatsbesuch Trump empfängt Netanjahu im Weißen Haus

US-Präsident Donald Trump empfängt den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. Man wolle über die Interessen und Handlungen der Länder sprechen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Trumps Nahostpolitik erhält bei der rechtskonservativen Regierung in Israel viel Beifall. Quelle: dpa

Washington US-Präsident Donald Trump wird den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu am 25. und 26. März im Weißen Haus empfangen. Das teilte Trumps Sprecherin Sarah Sanders am Mittwoch mit. Am kommenden Montag soll es zu einem Arbeitstreffen kommen, tags darauf habe Trump den israelischen Regierungschef zu einem Abendessen eingeladen.

Netanjahu ist zur Jahrestagung der amerikanisch-israelischen Lobbyorganisation Aipac in Washington, wo er eine Rede halten wird. Im Weißen Haus wollen die beiden Staatsmänner „die gemeinsamen Interessen und Handlungen beider Länder im Nahen Osten“ diskutieren.

Trumps Nahostpolitik erhält bei der rechtskonservativen Regierung in Israel viel Beifall. Netanjahu lobt etwa die Entscheidung der Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem sowie den Rückzug der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%