WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stahlstreit Merkel sagt EU-Handelskommissarin Unterstützung beim Kampf gegen Strafzölle zu

Deutschland und Schweden sagen der EU bei den Verhandlungen zu den Strafzöllen „uneingeschränkte Unterstützung“ zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Stahlstreit: Merkel sagt EU-Handelskommissarin Unterstützung zu Quelle: imago/photothek

Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström in den Verhandlungen mit den USA über neue Zölle ihr Vertrauen ausgesprochen.

Nach einem Treffen mit dem schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven kritisierten beide Politiker am Freitag in Berlin die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Schutzzölle auf Stahl- und Aluminium-Importe zu verhängen.

Dies widerspreche den Prinzipien der Welthandelsorganisation WTO, sagte Merkel. Noch setze man auf Gespräche mit den USA, um das Problem zu lösen. „Die Kommissarin hat hier unsere uneingeschränkte Unterstützung.“ Der EU-Gipfel werde sich kommende Woche mit dem Thema beschäftigen.

„Die EU muss hier reagieren, das ist unvermeidbar“, ergänzte Löfven. „Wir müssen hier zusammenhalten.“ Der Sozialdemokrat warnte vor einer Eskalation des Handelsstreits. Die US-Schritte seien „beunruhigend und sehr bedauerlich“. Die EU müsse sich für einen freien Handel einsetzen, forderten beide Politiker.

US-Bemühungen, Verbündete für ein Vorgehen gegen Chinas Handelspolitik zu finden, steht die deutsche Regierung zurückhaltend gegenüber. Derartige Probleme sollten auf multilateraler Ebene gelöst werden, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%