WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stationierte Soldaten SPD fordert dauerhaftes Besuchsrecht in Incirlik

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel soll sich beim Nato-Gipfel eine Zusage der Türkei für dauerhaftes Besuchsrecht der Soldaten in Incirlik holen – das fordert die SPD. Auch alternative Standorte sollen gesucht werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Türkei hat Bundestagsabgeordneten wiederholt Besuche der Bundeswehr-Soldaten, die in Incirlik stationiert sind, untersagt. Quelle: dpa

Berlin Die SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, beim Nato-Gipfel in der kommenden Woche eine Zusage der Türkei für ein dauerhaftes Besuchsrecht von Bundestagsabgeordneten bei den in Incirlik stationierten Bundeswehr-Soldaten durchzusetzen. Die Parlamentarische Geschäftsführerin Christine Lambrecht sagte am Mittwoch, die SPD-Fraktion erwarte, „dass bei nächsten Nato-Gipfel da auch Frau Merkel eine klare Ansage macht“. Wenn sich dies nicht bis zur nächsten Sitzungswoche des Bundestages Ende Mai klären lasse, sei die Geduld in ihrer Fraktion am Ende: „Und wir erwarten dann, dass nach alternativen Standorten gesucht wird und dieses auch umgesetzt wird.“

Die Türkei hat Bundestagsabgeordneten wiederholt Besuche bei den Bundeswehr-Soldaten untersagt, die dort ihm Rahmen eines Nato-Einsatzes stationiert sind.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%