WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Stromausfälle Griechischer Stromversorger streikt gegen Privatisierung

In Griechenland drohen wegen eines Streiks Stromausfälle. Die Gewerkschaft will ein Gesetz zur Teilprivatisierung stoppen.

AthenAus Protest gegen den geplanten Verkauf von mehreren Wärmekraftwerken der staatlichen griechischen Elektrizitätsgesellschaft DEI haben am Montag 48-stündige Streiks der Gewerkschaft des größten griechischen Energieversorgers (GENOP-DEI) begonnen. „Wir leisten Widerstand“, hieß es auf der Homepage der Gewerkschaft.

Sollte die Regierung das vergangene Woche dem Parlament vorgelegte Gesetz zur Teilprivatisierung nicht zurücknehmen, droht die Gewerkschaft mit einem Dauerstreik, der zu umfangreichen Stromunterbrechungen führen könnte. Zunächst werde es jedoch nur stellenweise und nur für kurze Zeit Probleme mit der Stromversorgung geben, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft im kommunalen Radiosender der griechischen Hauptstadt (Athina 984) am Montagmorgen.

Mit dieser Privatisierung legt sich die Regierung unter dem linken Ministerpräsidenten Alexis Tsipras mit einer der stärksten Gewerkschaften des Landes an, bemerkten Kommentatoren in mehreren griechischen Medien. Privatisierungen sind jedoch wesentlicher Bestandteil der griechischen Hilfsprogramme.

Das dritte Hilfspaket für Griechenland seit 2010 in Höhe von 86 Milliarden Euro läuft im August aus. Regierungschef Tsipras ist zuversichtlich, dass das Vertrauen der Finanzmärkte so weit gewachsen ist, dass Griechenland wieder auf eigenen Beinen stehen und sich selbst frisches Geld beschaffen kann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%