WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Syrien Rebellen wollen weiter in Idlib kämpfen

Idlib steht als letzte große syrische Region unter der Kontrolle von Rebellen. Diese wollen den Kampf dort unnachgiebig fortsetzen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Beirut Angesichts einer möglichen Regierungsoffensive in der syrischen Provinz Idlib hat sich der Anführer eines Rebellenbündnisses mit Verbindungen zu Al-Kaida unnachgiebig gezeigt. Die Kämpfe in Idlib würden fortgesetzt, sagte Abu Mohammed al-Golani vom Bündnis Haiat Tahrir al-Scham. Idlib ist die letzte größere Region Syriens, die noch unter Kontrolle von Aufständischen steht.

Eine mit dem Staat vereinbarte Kapitulation von Rebellengruppen wie zuletzt in Südsyrien werde es in Idlib nicht geben, sagte Al-Golani. Er äußerte sich in einem Video zum islamischen Opferfest Eid al-Adha, das am Dienstag kurz vor Mitternacht online gestellt wurde.

Regierungstruppen haben zuletzt Verstärkung nach Idlib entsandt. Die Provinz liegt im Nordwesten des Landes an der Grenze zur Türkei.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%