WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Syrien Russisches Militärflugzeug mit 14 Menschen an Bord in Syrien vermisst

Ein russische Aufklärungsflugzeug ist am späten Montagabend vom Radar verschwunden. An Board der Maschine waren 14 Armeeangehörige.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die russischen Streitkräfte unterstützen Regierungstruppen in Syrien. Quelle: AP

Moskau Ein russisches Militärflugzeug mit 14 Angehörigen der Streitkräfte an Bord ist über dem Mittelmeer vom Radar verschwunden. Das sagte ein Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums in Moskau laut Angaben der Nachrichtenagentur Tass am Dienstag. Russland habe eine Suche nach der Propellermaschine eingeleitet.

Das Aufklärungsflugzeug des Typs Il-20 sei bereits am späten Montagabend nicht mehr zu orten gewesen, hieß es demnach. Zu der Zeit hätten israelische Kampfjets des Typs F-16 Ziele in der syrischen Küstenprovinz Latakia angegriffen, sagte der Ministeriumsmitarbeiter demnach weiter. Eine französische Fregatte habe zur gleichen Zeit Raketen abgefeuert.

Der letzte Kontakt zu der russischen Maschine habe gegen 23 Uhr Moskauer Zeit (0 Uhr MEZ) stattgefunden, hieß es demnach. Das Flugzeug habe sich auf dem Rückweg zu der russischen Militärbasis Hmeimim nahe der Küste im Westen Syriens befunden. Die russischen Streitkräfte unterstützen Regierungstruppen in Syrien.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%