WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tanker-Krise Omans Außenminister besucht Iran

Omas Außenminister hat sich mit seinem iranischen Amtskollegen getroffen. Die Gespräche könnten ein Versuch sein, den Tanker-Streit zu schlichten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Oman gilt als neutraler Staat, der in der Vergangenheit Gespräche zwischen dem Iran und den USA unterstützt hat. Quelle: AP

Teheran Omans Außenminister Jussuf bin Alawi hat sich mit seinem iranischen Amtskollegen Mohammed Dschawad Sarif getroffen. Bin Alawi besuchte am Samstag den Iran. Ihre Gespräche wurde als möglicher Versuch betrachtet, einen Konflikt zwischen dem Iran und Großbritannien wegen festgesetzter Tanker beizulegen. Doch weder Oman noch der Iran haben bestätigt, dass Vermittlungsversuche laufen.

Der Iran hatte diesen Monat einen Tanker unter britischer Flagge in der Straße von Hormus aufgebracht. Zuvor war vor Gibraltar ein iranischer Supertanker beschlagnahmt worden.

Das Treffen fiel in eine Zeit zunehmender Spannungen zwischen dem Iran und den USA. Oman gilt als neutraler Staat, der in der Vergangenheit Gespräche zwischen dem Iran und den USA unterstützt hat.

Mehr: Deutschland sollte nicht tatenlos zusehen, wie in der Meerenge von Hormus das Seerecht in ein Faustrecht verwandelt wird, sondern die Briten unterstützen. Lesen Sie hier den ganzen Kommentar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%