WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Telekommunikation 19 Cent pro Minute – EU kappt Preise für internationale Telefonanrufe

Die Kosten für ein Telefonat in ein anderes EU-Land werden begrenzt. Gleichzeitig sollen Konzerne beim Netzausbau weniger reguliert werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Telefonieren zwischen zwei EU-Ländern darf künftig nicht mehr als 19 Cent pro Minute kosten. Quelle: dpa

Brüssel Die EU-Mitgliedsstaaten und das Europaparlament einigen sich auf eine Senkung der Tarife für Telefonate innerhalb der Union. Die Preise für Telefongespräche von einem EU-Land in ein anderes dürfen dem Kompromiss zufolge 19 Cent pro Minute nicht übersteigen, teilte die EU-Kommission, die das Gesetz vorschlug, am Mittwoch mit. Textnachrichten sollen nicht teurer sein als sechs Cent.

Große Anbieter wie die Deutsche Telekom oder Orange sollen zudem weniger stark reguliert werden, wenn sie zusammen mit Rivalen in den Ausbau von sehr schnellen Datennetzen investieren. Die für Handys wichtigen Funkfrequenzen sollen mit einer Laufzeit von 20 Jahren genutzt werden. Die Einigung muss noch von den Mitgliedstaaten und dem Europaparlament formell bestätigt werden, bevor sie Gesetz wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%