WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Terroraktivitäten Bin Laden-Schwiegersohn schuldig gesprochen

Sulaiman Abu Ghaith ist der Schwiegersohn des getöteten Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden. Er war nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 Sprecher der Terrororganisation. Am Mittwoch wurde er verurteilt.

Bedrohung durch Terrorismus
10: Philippinen125 terroristische Vorfälle mit 120 Toten und 213 Verletzten sind die Bilanz für die philippinischen Inseln. Das Auswärtige Amt warnt, dass in Teilen der Philippinen mit Anschlägen gerechnet werden müsse. Ziele seien insbesondere öffentliche Plätze, religiöse Einrichtungen und öffentliche Verkehrsmittel. Deshalb wird teilweise vor Reisen gewarnt, vor allem auf die Insel Mindanao. Quelle: dpa/dpaweb
9: RusslandDie Anschläge von Wolgograd mit mehr als 30 Toten sind einer der Gründe, warum das Land sich unter den Top Ten einfindet. Der G lobal Terrorism Index von 2012 zählte in Russland 2011 182 terroristische Vorkommnisse mit 454 Todesfällen und 431 Verletzungen. Quelle: dpa
8: ThailandDer südostasiatische Staat kommt zur Zeit nicht aus den Schlagzeilen raus. Grund dafür sind Proteste, die vor allem in der Hauptstadt Bangkok stattfinden und unter dem Motto "Shutdown Bangkok" zur Sperrungen von Teile der Hauptstadt geführt haben. Der Auslöser: ein umstrittenes Amnestiegesetz. Mittlerweile wurde der Ausnahmezustand verhängt. 2011 - auf Basis dieser Daten arbeiten die Statistiker - kam es zu 173 Vorfällen mit terroristischem Hintergrund. Dabei starben 142 Menschen, 427 wurden verletzt. Quelle: AP
6: Nigeria437 Tote und 614 Verletzte stehen in der Bilanz des Global Terrorism Index für 2012. Und das westafrikanische Land kommt nicht zur Ruhe: Erst an Weihnachten wurden auf einem nigerianischen Militärstützpunkt mehr als 50 Aufständische getötet - durch die Armee. Experten sagen, dass der Kampf gegen den Terrorismus 2013 alles andere als erfolgreich war. Im Gegenteil es war sogar das blutigste Jahr in der Geschichte Nigerias bislang. Quelle: AP
6: SomaliaDiesen Platz teilen sich gleich zwei Staaten. 175 terroristische Vorfälle wurden 2011 in Somalia registriert mit 294 Toten und 493 Verletzten. Quelle: REUTERS
5: JemenZu einer unübersichtlichen Lage durch innere Konflikte und Stammesauseinandersetzungen kommt die Gefahr des Terrorismus. 2013 sind drei Deutsche im Jemen ums Leben gekommen - einer wurde Opfer einer Entführung, zwei Deutsche starben bei einem Terroranschlag. Das Auswärtige Amt warnt deshalb vor Reisen in das Land. Insgesamt starben durch terroristische Vorfälle 2011 454 Menschen, 415 wurden verletzt. Quelle: dpa
4: Indien529 terroristische Vorfälle hat der "Terrorism Index" gezählt. Bei einem der größten Anschlägen in der zentralindischen Stadt Hyderabad sind mindestens 18 Menschen gestorben, mehr als 50 wurden verletzt. Damals explodierten mindestens zwei Bomben, die auf Fahrrädern deponiert waren. Es starben in Folge von terroristischen Anschlägen 402 Menschen, 667 wurden verletzt. Quelle: dpa

Der Schwiegersohn des getöteten Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden ist in den USA wegen Terroraktivitäten verurteilt worden. Sulaiman Abu Ghaith habe nach den Anschlägen vom 11. September 2001 als Sprecher von Al-Kaida gedient, befand das Bundesgericht in Manhattan am Mittwoch. Das Strafmaß soll am 8. September bekannt gegeben werden. Ihm droht lebenslange Haft.

Dem 48-jährigen Abu Ghaith wird vorgeworfen, nach dem 11. September weitere Terrorakte gegen Amerikaner geplant und eine terroristische Vereinigung unterstützt zu haben. Seine Verteidiger sagten, ihr Mandant wisse nichts über Verschwörungen. Abu Ghaith gab jedoch während des Prozesses zu, dass Bin Laden ihn gebeten habe, sein Sprecher zu werden.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Der kuwaitische Imam war in Jordanien festgenommen und vergangenes Jahr in die USA ausgeliefert worden. Er gilt als der ranghöchste Vertreter von Al-Kaida, der nach den Anschlägen des 11. September in den USA vor Gericht gestellt wurde.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%