WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Treffen am Mittelmeer Macron lädt Putin vor G7-Gipfel nach Frankreich ein

Das Treffen der G8-Nationen schrumpfte nach der Krim-Annexion durch Russland auf G7. Doch Frankreich will den Austausch mit Russland vertiefen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Sommersitz des französischen Präsidenten. Quelle: dpa

Toulon Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin kurz vor dem G7-Gipfel nach Frankreich eingeladen. Macron kündigte an, den Kremlchef am 19. August in der Mittelmeerresidenz Fort Brégançon an der Riviera empfangen zu wollen, wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldete. Er und seine Frau Brigitte verbringen dort ihren Sommerurlaub.

Macron will dort unter anderem den Gipfel der großen Industrieländer vorbereiten, der am 24. August im südwestfranzösischen Badeort Biarritz beginnen wird. Seit 2014 tagen die Top-Wirtschaftsmächte ohne Putin. Nachdem Russland die ukrainische Halbinsel Krim annektiert hatte, lehnten Deutschland, die USA und die anderen Mitglieder der Siebener-Gruppe Putins Einladung zum G8 nach Sotschi ab.

Macron halte es im Rahmen der französischen Präsidentschaft für den G7-Gipfel in diesem Jahr für wesentlich, bei wichtigen Fragen eine Zusammenarbeit mit Russland zu prüfen - ohne naiv zu sein, aber auch ohne die Tür komplett zu schließen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%