WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Trump-Anwalt Giuliani Ermittlungen zu Russland-Affäre könnten im September enden

Muellers Untersuchungen zur Russland-Affäre könnten im September beendet sein, meint Rudy Giuliani. Dafür müsste Trump allerdings einer Befragung zustimmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der frühere FBI-Direktor und jetzige Sonderermittler untersucht seit einem Jahr mögliche geheime Absprachen zwischen dem Trump-Team und Moskau. Quelle: dpa

Washington Die Untersuchungen von FBI-Sonderermittler zur Russland-Affäre könnten laut Donald Trumps Rechtsberater Rudy Giuliani im September abgeschlossen sein. Voraussetzung dafür wäre, dass der US-Präsident einer Befragung durch Muellers Team im Juli zustimme, sagte Giuliani der Nachrichtenagentur AP.

Mueller habe kürzlich einen Zeitplan vorgelegt, aus dem ein mögliches Ende der Ermittlungen zum 1. September hervorgehe. Dies sei nun auch der neue Arbeitsplan von Trumps Rechtsberaterteam, ergänzte Giuliani. Sollten die Ermittlungen aber über den September hinaus andauern, befürchte er negative Auswirkungen auf Aussichten der Republikaner bei den Zwischenwahlen im November.

Sonderermittler Mueller prüft eine mögliche Einflussnahme Russlands auf die US-Wahl 2016 und mögliche Absprachen zwischen Trumps Wahlkampfteam und Moskau. Trump hat dies bestritten. Zudem geht Mueller der Frage nach, ob sich der Präsident mit der Entlassung von James Comey als FBI-Direktor im Mai 2017 der Justizbehinderung schuldig gemacht haben könnte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%