WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Umstrittenes Interview Lettland bestellt russischen Botschafter ein

„Absurd“ und „inakzeptabel“: Nach einem Interview hat die lettische Regierung den russischen Botschafter einbestellt. Der Diplomat hatte zuvor die „Dämonisierung Russlands“ in Lettland und anderen Westländern beklagt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Nach kritischen Äußerungen über das Russland-Bild der Letten bestellte Riga den russischen Botschafter ein. Quelle: Reuters

Riga Wegen öffentlicher Kritik an der lettischen Regierung hat die Führung in Riga den russischen Botschafter einbestellt. Der Diplomat hatte im Gespräch mit einer örtlichen russischsprachigen Zeitung eine „bewusste Dämonisierung Russlands“ in Lettland und anderen westlichen Ländern beklagt. Mit seinen Kommentaren habe der Botschafter die „akzeptierten Grenzen der diplomatischen Praxis überschritten“, teilte das Außenministerium in Riga am Donnerstag mit.

Auch Aussagen zur Innen- und Außenpolitik des Baltenstaats seien „absurd“ und „inakzeptabel“. Die Beziehungen zwischen Russland und der früheren Sowjetrepublik Lettland, in der eine große russische Minderheit lebt, sind wegen der Ukraine-Krise gespannt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%