WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Umweltinitiative Schneller Abschied von der Kohle

Eine Initiative der Organisation „Brot für die Welt“ sieht des Ausstieg von 45 Ländern aus der Kohle vor. Der Trend geht zu erneuerbaren Energien – so schnell wie möglich. Die Erderwärmung soll dadurch begrenzt werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Kraftwerke wie diese sollen künftig der Vergangenheit angehören. Quelle: dpa

Marrakesch Dutzende Länder, die besonders unter dem Klimawandel leiden, wollen gemeinsam aus der Kohle aussteigen. Insgesamt 45 arme Staaten wollen so schnell wie möglich gänzlich auf erneuerbare Energien umstellen, wie die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ am Freitag ankündigte. Ziel ist, die gefährliche Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

Offiziell sollte die Initiative erst am späteren Vormittag am Rande der Klimakonferenz in Marrakesch vorgestellt werden. Die meisten der Unterzeichnerstaaten gehören zur Koalition besonders betroffener Länder („Climate Vulnerable Forum“, CVF). „Brot für die Welt“ machte die Informationen nach Angaben des CVF vor Ablauf der vereinbarten Sperrfrist bekannt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%