Unglück in Indien 82 Tote nach Doppel-Explosion in indischem Restaurant

In einem voll besetzten Restaurant in Indien kommt es zu zwei heftigen Explosionen. Dutzende Menschen sterben.

Explosionen in indischem Restuarant Quelle: dpa

Bei heftigen Explosionen in einem voll besetzten Restaurant in Indien sind am Samstag mindestens 82 Menschen getötet worden. Zunächst sei in dem Lokal eine Koch-Gasflasche explodiert, sagte Inspektor Mewa Lal Gond. Das habe eine zweite Detonation von in der Nähe illegal gelagerten Minen-Sprengkapseln ausgelöst. 82 Leichen seien geborgen worden. Rund 35 weitere Menschen seien verletzt in Krankenhäuser gebracht worden.

In dem Restaurant, das sich in der Stadt Petlawad im Staat Madhya Pradesh, befand, hätten viele Menschen gefrühstückt, teilte die Polizei mit. Das Dach des Gebäudes, das in der Nähe einer Bushaltestelle war, sei unter der Druckwelle zusammengebrochen.

Einwohner von in der Nähe liegenden Gebäuden wurden in Sicherheit gebracht. Die Polizei versuchte Hunderte Schaulustige und Menschen, die nach ihren Verwandten suchten, von der Unglücksstelle fernzuhalten, damit Krankenwagen und Bagger zum Restaurant fahren konnten.

Fakten und Hintergründe zu Indien

Arun Sharma, Mitarbeiter des staatlichen Gesundheitsdiensts, sagte, Ärzte in einem Krankenhaus der Regierung in der Bezirksstadt Jhabu führten Autopsien an 60 Opfern durch. Danach sollten die Leichen den Familien der Opfer ausgehändigt werden.

Gond sagte, die Sprengkapseln seien illegal in einem zum Restaurant benachbarten Raum gelagert worden. Das explosive Material wird von Bergarbeitern für Sprengarbeiten genutzt. Im Bezirk Jhabua gibt es einige Mangan- und Bauxit-Minen. Viele Kumpels werden aus Petlawad und Gegenden in der Nähe angeworben.

Petlawad liegt rund 950 Kilometer südlich der Hauptstadt Neu-Delhi.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%