WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

US-Außenministerin Clinton warnt vor Bürgerkrieg in Syrien

Die Lage in Syrien gerät langsam außer Kontrolle. US-Außenministerin Hillary Clinton warnt nun vor einem Bürgerkrieg - bei dem die USA oder die Nato allerdings nicht eingreifen wollen.

US-Außenministerin Hillary Clinton bei einer Ansprache auf dem Treffen der Asean. Quelle: dpa

WashingtonUS-Außenministerin Hillary Clinton hat vor einem Bürgerkrieg in Syrien gewarnt. Der syrische Präsident Baschar al-Assad habe mit seinem Vorgehen gegen die Opposition „das Volk provoziert, gegen das Regime Waffen zu ergreifen“, sagte Clinton am Freitag nach Angaben des TV-Senders CBS.

„Es könnte einen Bürgerkrieg mit einer sehr entschlossenen und gut bewaffneten und letztlich gut finanzierten Opposition geben“, sagte die Außenministerin. Diese Opposition könnte von Überläufern aus der Armee „beeinflusst, wenn nicht gar angeführt“ werden.

Zugleich machte Clinton aber klar, dass es keine Intervention der Nato wie in Libyen geben werde. „Libyen war ein einzigartiger Fall“, meinte sie. „Das ist nicht auf Syrien anwendbar.“

Auch am Freitag waren in Syrien wieder Tausende von Regimegegnern auf die Straße gegangen, um gegen das Regime zu demonstrieren. Sie forderten zudem die arabischen Staaten auf, die Botschafter Syriens auszuweisen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%