WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Botschaft in China US-Senat unterstützt Nicholas Burns als US-Botschafter in China

Der Senat hat der Nominierung durch Präsident Biden zugestimmt. Dem Diplomaten wird nun eine zentrale Rolle in den angespannten Beziehungen zwischen China und den USA zuteil.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Es ist noch unklar, wann Burns nach China reisen wird. Quelle: Reuters

Eine Mehrheit des US-Senats hat am Donnerstag (Ortszeit) die Nominierung von Präsident Joe Biden für das Amt des Botschafters in China durch Nicholas Burns bestätigt. Der Senat stimmte mit 75 zu 18 Stimmen für die Bestätigung von Burns, einem ehemaligen US-Botschafter bei der NATO, der zwischen 2005 und 2008 als Unterstaatssekretär tätig war.

Dem erfahrenen Diplomaten wird damit eine zentrale Rolle in den zunehmend angespannten Beziehungen zwischen China und den USA zugedacht. Burns, der sowohl unter demokratischen als auch unter republikanischen Regierungen gedient hat, markiert eine Veränderung in der Rolle des Botschafters in Peking, eine Position, die in letzter Zeit von ehemaligen Politikern und nicht von erfahrenen Diplomaten besetzt wurde. Unklar ist, wann Burns nach China reisen wird.

Burns wurde bereits im August nominiert, allerdings verzögerte sich die Abstimmung im gesamten Senat aufgrund von Streitigkeiten. Unter anderem gab es Unklarheiten über die Verabschiedung eines Gesetzes zum Verbot von Importen aus der chinesischen Region Xinjiang, wegen Bedenken, dass diese mit Hilfe von Zwangsarbeit uigurischer Muslime hergestellt worden sein könnten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%