WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Finanzminister Mnuchin zuversichtlich für Steuerreform noch 2017

Während US-Präsident Trump an seinem 15-Prozent-Ziel festhält, wird die generelle Machbarkeit der Steuerreform infrage gestellt. Finanzminister Mnuchin ist allerdings zuversichtlich, dass die Reform noch 2017 erfolgt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der US-Finanzminister hält an der Durchsetzung der Steuerreform noch in diesem Jahr fest. Quelle: AP

Washington US-Finanzminister Steven Mnuchin hält das Ziel einer umfassenden Steuerreform bis Ende des Jahres weiterhin für erreichbar. Die eigentlich bis August geplante Reform habe sich „ein bisschen verzögert“, doch sei die Regierung auf einem guten Weg, die Maßnahme noch in diesem Jahr durch den Kongress zu bringen und umzusetzen, sagte Mnuchin am Donnerstag in einem Interview des Senders CNBC.

Er sei auch zuversichtlich, dass der Kongress im Herbst ein Gesetz zur Anhebung der Verschuldungsgrenze verabschieden und so eine Zahlungsunfähigkeit der USA vermeiden werde, sagte Mnuchin. Das Verhältnis der Regierung zu Notenbankchefin Janet Yellen beschrieb er als gute Arbeitsbeziehung. Ihre Amtszeit läuft im Februar ab. Wie viele weitere Kandidaten US-Präsident Donald Trump neben Yellen in die engere Wahl für die nächste Amtsperiode an der Spitze der Fed zieht, wollte der Finanzminister nicht sagen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%