WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Militär Trump scheitert mit Transsexuellen-Verbot

Transsexuelle dürfen bis auf weiteres weiter beim US-Militär eingestellt werden. Ein Gericht schmetterte einen entsprechenden Antrag ab. Es gäbe keine plausiblen Argumente für deren Ablehnung in der Armee, hieß es.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der US-Präsident ist mit seinem Verbot für Transsexuelle im Militär gescheitert. Quelle: Bloomberg

Richmond Ein US-Berufungsgericht hat den Antrag von Präsident Donald Trump abgelehnt, die Aufnahme von Transsexuellen ins Militär ab dem 1. Januar zu verschieben. Das Vierte US-Berufungsgericht in Richmond teilte seinen Beschluss am Donnerstag in einer aus zwei Absätzen bestehenden Verfügung mit. Gegen Trumps Absicht hatten sechs Mitglieder der Streitkräfte geklagt, die transsexuell sind.

Für die Belange der sechs transsexuellen Militärangehörigen hatte sich die US-Bürgerrechtsorganisation ACLU vor Gericht eingesetzt.

Die US-Regierung sei dabei gescheitert, glaubwürdige Argumente dafür anzubringen, warum Transgender sich nicht für eine Position beim Militär bewerben dürfen sollten, wenn bei ihnen die für alle gleich strikten Aufnahmeregeln angewendet würden.

Die Bürgerrechtsorganisation betonte, die US-Armee habe bereits damit begonnen, Richtlinien für den Starttermin am 1. Januar auszuarbeiten. Das Pentagon hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass die Einstellung von transsexuellen Rekruten zum Jahresanfang 2018 auch während der laufenden juristischen Verfahren beginnen werde.

Das Justizministerium erklärte über eine Sprecherin, mit der Entscheidung des Berufungsgerichts nicht einverstanden zu sein. Weitere juristische Schritte sollten nun abgewogen werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%