WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

US-Vizepräsident Pence fordert Abrüstung Nordkoreas

US-Vizepräsident Mike Pence hat verlangt, dass Nordkorea sein Atomprogramm ändert. Erst dann seien Gespräche mit Südkorea möglich.

„Eine Denuklearisierung muss der Anfang jeder Veränderung sein, nicht das Ende jeder Veränderung.“ Quelle: AP

Seoul
Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence hat Nordkorea zur Aufgabe seines Atomprogramms aufgefordert. Nur so seien Gespräche mit dem Süden möglich, erklärte Pence während eines Besuchs in Südkorea am Freitag.

„Eine Denuklearisierung muss der Anfang jeder Veränderung sein, nicht das Ende jeder Veränderung“, sagte der Vizepräsident. Dazu seien konkrete Schritte nötig. Nur dann werde die Welt Verhandlungen mit Nordkorea erwägen und die internationalen Sanktionen gegen das nordkoreanische Regime lockern.

Pence traf zuvor den südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In und erklärte, die Olympischen Spiele sollten nicht benutzt werden, um umfangreiche Gespräche mit dem Norden zu beginnen. Zunächst müsse der Norden konkrete Maßnahmen zur Abrüstung unternehmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%