WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

USA US-Staatsverschuldung auf Rekordhoch

Die US-Staatsschulden haben zugenommen und betragen erstmals rund 22 Billionen Dollar. Seit Dezember 2017 sind die Schulden stetig angestiegen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den USA betragen die öffentlichen Schulden 22,01 Billionen Dollar. Quelle: Reuters

Washington Die Staatsverschuldung der USA übersteigt erstmals 22 Billionen Dollar. Dies geht aus der täglichen Stellungnahme des Finanzministeriums vom Dienstag (Ortszeit) hervor. Demnach betragen die öffentlichen Schulden 22,01 Billionen Dollar. Beim Amtsantritt von Präsident Donald Trump am 20. Januar 2017 waren es noch 19,95 Billionen Dollar.

Seit der Verabschiedung seiner Steuerkürzungen im Umfang von 1,5 Billionen Dollar im Dezember 2017 und dem im vergangenen Jahr vom Kongress initiierten Ausgabenerhöhungen für Inneres und Militär ist der Schuldenberg stetig angewachsen.

Die Trump-Regierung betont, dass sich die Steuersenkungen langfristig durch daraus folgendes schnelleres Wirtschaftswachstum auszahlten. Viele Ökonomen ziehen dies indes in Zweifel.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%