„Vatileaks“-Prozess Zwei Angeklagte zu mehrmonatigen Strafen verurteilt

Mit der Veröffentlichung geheimer Dokumente haben zwei Journalisten Geldverschwendung im Vatikan aufgedeckt. Ein Priester und eine PR-Expertin sind nun zu mehrmonatigen Strafen verurteilt worden.

Die Angeklagte Francesca Chaouqui (r.) betritt das Gerichtsgebäude im Vatikan. Quelle: AFP

RomIm sogenannten „Vatileaks 2“-Prozess um die Veröffentlichung geheimer Dokumente im Vatikan sind zwei der fünf Angeklagten zu mehrmonatigen Strafen verurteilt worden. Zwei Journalisten und ein weiterer Angeklagter entgingen am Donnerstag in dem Kirchenstaat einer Verurteilung.

Die beiden Verurteilten hatten den Journalisten Dokumente über Geldverschwendung im Vatikan zugespielt. Die PR-Expertin Francesca Immacolata Chaouqui bekam eine zehn Monate lange Bewährungsstrafe. Der spanische Priester Lucio Vallejo Balda soll 18 Monate in Haft.

Die Enthüllungsjournalisten hatten auf Grundlage der Informationen Bücher dazu veröffentlicht. Der Vatikan stand wegen des Prozesses in der Kritik, die Pressefreiheit zu missachten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%