WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Vereinte Nationen Sechs neue Mitglieder im UN-Sicherheitsrat

Neue Gesichter im UN-Sicherheitsrat: Mit Äquatorialguinea, der Elfenbeinküste, Kuwait, den Niederlanden, Peru und Polen bekommt das mächtigste Gremium der Vereinten Nationen sechs neue Mitglieder.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

New York Der Uno-Sicherheitsrat hat mit Äquatorialguinea, der Elfenbeinküste, Kuwait, den Niederlanden, Peru und Polen sechs neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßt. Die Flaggen der sechs Länder wurden am Dienstag auf einer vom kasachischen Botschafter Kairat Umarow organisierten Zeremonie vor dem Ratssaal in New York aufgestellt. Kasachstan hält zurzeit die Ratspräsidentschaft inne.

Im Weltsicherheitsrat – dem mächtigsten Gremium der Vereinten Nationen – sitzen insgesamt 15 Länder. Fünf von ihnen sind ständige Mitglieder mit Vetomacht: China, Frankreich, Russland, Großbritannien und die USA. Die anderen werden für zweijährige Amtsperioden von der Uno-Vollversammlung gewählt. Eine Ausnahme stellen diesmal die Niederlande dar, die die zweite Hälfte einer geteilten Amtszeit mit Italien antreten.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%