WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

„Wachsende Bedrohung“ US-Streitkräfte fokussieren sich stärker auf Russland und China

Nach Ansicht des US-Verteidigungsministers James Mattis stellen Russland und China eine „wachsende Bedrohung“ dar. Zudem hob er die Bedeutung von internationalen Allianzen hervor und forderte eine Stärkung der Nato.

WashingtonNach mehr als eineinhalb Jahrzehnten des Anti-Terror-Kampfes sollen sich die US-Streitkräfte stärker auf Russland und China konzentrieren. Die beiden Staaten seien eine wachsende Bedrohung und wollten eine Welt schaffen, die nach ihren autoritären Modellen funktioniere, sagte Verteidigungsminister James Mattis am Freitag anlässlich der Veröffentlichung der neuen Strategie. In dem elfseitigen Dokument werden die Prioritäten für die Verteidigungspolitik aufgeführt. Konkret dürften sie sich in Ausgabenwünschen widerspiegeln, die die Regierung an den Kongress schickt.

Mattis kritisierte, der Vorsprung der US-Streitkräfte sei in jedem Bereich geschrumpft. Er machte dafür unter anderem Ausgabenbeschränkungen und den Streit über die Haushaltspolitik in Washington verantwortlich.

In dem Papier wird auch Nordkorea als Priorität genannt. Wegen der Bedrohung müssten sich die USA auf die Raketenabwehr konzentrieren. Die Staatsführung in Pjöngjang versuche aber auch, mit einem biologischen und chemischen Arsenal das eigene Überleben zu sichern.

In dem Dokument wird auch die Bedeutung internationaler Allianzen hervorgehoben. Eine Priorität sei, die Nato zu stärken. Die Partnerländer müssten ihre Verpflichtungen erfüllen und ihre Rüstungsausgaben steigern. US-Präsident Donald Trump fordert schon lange, dass die Europäer einen größeren Beitrag leisten müssen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%