WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Waffenstillstand Bürgerkriegsparteien im Südsudan unterzeichnen Friedensabkommen

Seit 2013 herrscht im Südsudan ein Bürgerkrieg. Jetzt haben sich die Kriegsparteien offenbar auf einen Waffenstillstand geeinigt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Khartum Die Bürgerkriegsparteien im Südsudan haben nach sudanesischen Angaben ein Friedensabkommen unterzeichnet. Nach 72 Stunden solle ein Waffenstillstand in dem Konflikt inkraft treten, erklärte Sudans Außenminister Al-Dirdiri Mohammed Ahmed am Mittwoch.

Das Abkommen umfasse zudem die Einigung auf die Öffnung von Korridoren für humanitäre Hilfe, die Freilassung von Gefangenen und die Bildung einer provisorischen Regierung nach vier Monaten. Ein Sprecher der Rebellen bestätigte die Einigung auf einen Waffenstillstand, verneinte aber Verständigungen in anderen Punkten.

Am Montag hatten sich der südsudanesische Präsident Salva Kiir und Rebellenchef Riek Machar unter Vermittlung des Sudans zu Verhandlungen getroffen. Der Bürgerkrieg tobt seit 2013, zwei Jahre nach der Unabhängigkeit des Landes vom Sudan

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%