WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Welthandel VDA drängt auf Handelsverbesserungen mit ASEAN-Gruppe

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) drängt darauf, dass die EU mit der Vereinigung südostasiatischer Staaten (Asean) – einem Markt mit mehr als 500 Millionen Verbrauchern – umgehend ähnliche Handels-Verbesserungen aushandelt, wie Japan sie in seinem Partnerschaftsabkommen mit der Asean-Gruppe abgeschlossen hat.

Kia-Modelle auf einem Quelle: rtr

Wie die WirtschaftsWoche berichtet, können die Japaner ab 2010 ihre Luxuswagen zollfrei nach Malaysia einführen, auf Pkw aus Europa fallen dagegen 30 Prozent Zoll an. Auch droht Südkorea für die Automobilindustrie zum Problemfall zu werden: Derzeit liefern die Koreaner laut WirtschaftsWoche 30 Mal mehr Wagen in die EU als sie von dort einführen.

Ein Problem, dass nicht nur die Autobranche betrifft. So beherrschen koreanische Produzenten ihren Heimatmarkt zu 96 Prozent. Seit vergangenem Jahr verhandelt die EU, die jahrelang bilaterale Gespräche gemieden hat, um die Doha-Runde nicht zu gefährden, mit Südkorea, Indien und den zehn in der Vereinigung südostasiatischer Staaten (Asean) zusammen geschlossenen Ländern.

"Wir können nicht hinnehmen, dass sich die USA und Japan in Asien Vorteile verschaffen und europäische Hersteller und Dienstleister aus diesen schnell wachsenden Schlüsselmärkten ausschließen", begründet EU-Handelskommissar Peter Mandelson in der WirtschaftsWoche diesen Schritt.

Die Verhandlungen mit Südkorea sind laut Mandelson "bereits weit fortgeschritten" und auch den Abschluss eines Freihandelsabkommens mit Indien noch in diesem Jahr hält der EU-Kommissar für „möglich“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%