WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wirtschaftsbeziehungen Italien plant Emission von „Panda-Bonds“ in China

Italien will Insidern zufolge als erster der großen westlichen Industriestaaten eine Anleihe in China begeben. Die italienische Staatsbank CDP könne sogenannte Panda-Bonds ausgeben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Frankfurt Als erster der großen westlichen Industriestaaten will Italien Insidern zufolge eine Anleihe in China begeben. Im Rahmen des geplanten Besuchs des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping in Rom solle eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet werden. Die italienische Staatsbank Cassa Depositi e Prestiti (CDP) könne dann sogenannte Panda-Bonds – Schuldscheine ausländischer Institutionen für chinesische Anleger – ausgeben.

China und Italien wollen ihre wirtschaftlichen Beziehungen vertiefen. Das südeuropäische Land sucht unter anderem Anschluss an die „Neue Seidenstraße“, das milliardenschwere Infrastrukturprojekt der Regierung in Peking.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%