Witali Tschurkin Russlands Uno-Botschafter überraschend gestorben

Russlands längjähriger Uno-Botschafter Witali Tschurkin ist tot. Der Spitzen-Diplomat sei überraschend auf seinem Posten in New York verstorben, teilte Moskau mit. Über die Todesursache wurde nichts gesagt.

Ein Archivfoto von 2014 zeigt Russlands UN-Botschafter Witali Tschurkin während einer Pressekonferenz bei den Vereinten Nationen in New York. Quelle: dpa

New YorkDer russische UN-Botschafter Witali Tschurkin ist überraschend im Alter von 64 Jahren gestorben. Er sei in seinem Büro in New York erkrankt und in eine Klinik eingeliefert worden, wo er am Montag verstarb, teilte sein Stellvertreter Wladimir Safronkow der Nachrichtenagentur AP mit. Die Todesursache war zunächst nicht klar.

Tschurkin war seit gut zehn Jahren UN-Botschafter Russlands. Er galt als der große Trumpf Moskaus bei den Vereinten Nationen. Tschurkin war bei seinen westlichen Kollegen für seinen scharfen Witz und seine Schlagfertigkeit bekannt. Er war zuvor lange Zeit Botschafter gewesen und hatte als Sprecher des russischen Außenministeriums gearbeitet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%