WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

AfD in Hessen Abgesetzer AfD-Vorsitzender gibt falsche Titel zu

Im Streit der AfD in Hessen hat es erste Annäherungsversuche gegeben. Der seines Amtes enthobene Chef Volker Bartz hat eingeräumt, dass er falsche Titel geführt habe. Er sei Betrügern aufgesessen.

Der abgesetze AfD-Vorsitzender Bartz hat falsche Doktortitel eingeräumt. Quelle: dpa

Bei der Alternative für Deutschland (AfD) knirscht es - und in Hessen besonders laut. Zwei Tage vor dem Landesparteitag der eurokritischen Partei in Gießen räumte der seines Amtes enthobene Landesvorsitzende Volker Bartz erstmals ein, dass er seine akademischen Titel als Professor und Doktor zu Unrecht geführt hat. Er sei „wohl einem Betrüger“ in Osteuropa aufgesessen.

Bartz war erst am 15. Dezember zu einem von drei Sprechern der AfD in Hessen gewählt worden.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Noch am 2. Januar hatte er in Interviews betont, dass er seine Titel - Dr. der Universität Warschau und Prof. hc der Universität Sofia - rechtmäßig erworben habe. Der Bundesvorstand der AfD hatte Bartz seines Amtes enthoben und ein Parteiausschlussverfahren eingeleitet. Parteichef Bernd Lucke hatte ihn als „Hochstapler und Titelbetrüger“ bezeichnet.

Kurz vor Weihnachten hatte der AfD-Bundesvorstand auch den hessischen Landes-Schatzmeister Peter Ziemann seines Amtes enthoben. Diesem werden rechtsextreme Äußerungen vorgeworfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%