WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Agrarhilfen Staat zahlt seit 2009 in neun Hilfsprogrammen 1,3 Milliarden Euro an deutsche Bauern

Bauern bekamen seit 2009 1,3 Milliarden Euro Hilfsgelder Quelle: dpa

Die deutschen Landwirte haben seit 2009 in neun Hilfeprogrammen massive Hilfen von Bund und Ländern erhalten, um preis- und klimabedingte Ausfälle auszugleichen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Insgesamt stellte der Staat den betroffenen Bauern – zusätzlich zu den regulären Beihilfen – 1,34 Milliarden an Zuschüssen sowie 150 Millionen Euro an Liquiditätshilfen zur Verfügung. Das geht aus einer Übersicht das Bundeslandwirtschafsministeriums hervor, die der WirtschaftsWoche vorliegt. Besonders profitierten dabei Milchviehbetriebe, die mit hunderten Millionen Euro in Zeiten niedriger Erzeugerpreise gestützt wurden.

Spielt das Wetter verrückt, rufen die Bauern den Staat. Keine andere Branche wird so üppig subventioniert – und schafft es zugleich, die Gewinne selbst einzustecken. Mit absurden Folgen.
von Konrad Fischer, Simon Book, Christian Ramthun



Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%