WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

AKW-Laufzeiten Wie Röttgen und Brüderle beim Atomstreit tricksten

Seite 4/4

Bereits 2005 hatte die Dena ermittelt, dass schon für einen Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromproduktion von 20 Prozent 850 Kilometer neue Leitungen gebaut werden müssten – bis zum Jahr 2015. Doch davon sind erst 90 Kilometer fertiggestellt. „Die Hälfte der Zeit ist bereits vorbei, aber es gibt erst zehn Prozent der erforderlichen Strecke“, klagt Kohler. Zwar seien etliche Trassen im Genehmigungsverfahren, aber rechtzeitig würden längst nicht alle Kabel fertig. „Die Dimension des Netzausbaus und die Speichertechnologien sind der Knackpunkt des Energiekonzepts.“

Engpass bei Genehmigungen

Kurth sieht das genauso. „Wenn es schon erhebliche Verzögerungen bei den 24 gesetzlichen Modellprojekten gibt, wie soll das erst werden, wenn all die anderen Leitungen beantragt und genehmigt werden müssen?“ Die Ursache für die Verzögerung läge weder bei seiner Behörde noch den Netzbetreibern. „Wer Geld und Genehmigung hat und trotzdem nicht baut, den könnte man schon heute zum Bau zwingen. Aber so einen Fall habe ich noch nicht erlebt. Der Engpass sind nur die nicht vorliegenden Genehmigungen.“

Das aber ist Ländersache. „Die Genehmigungsbehörden haben zum Teil zu wenig Personal“, klagt Kurth. „Mein Eindruck ist: Die Leute vor Ort tun sicher ihr Möglichstes. Aber deren Tag hat auch nur 24 Stunden. Man kann auch nicht einfach kurzfristig 20 arbeitslose Juristen holen und an die komplexen Verfahren setzen. Es fehlt an den hoch spezialisierten Experten.“ Schließlich müsste „diese knifflige Materie“ gerichtsfest bewältigt werden. Schon drängt das Umweltministerium, ob sich Genehmigungen seitens des Bundes erzwingen ließen.

Da droht der nächste Krach. In ihrem Berliner Ensemble muss Merkel nun für Ruhe sorgen. Auf ihrem Spielplan: Der Widerspenstigen Zähmung.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%