WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Arbeitsmarkt Geringste Arbeitslosenzahl in einem Februar seit der Wiedervereinigung

Die Bundesagentur für Arbeit hat für den Februar einen jahreszeitlich bereinigten Rückgang um 21.000 Erwerbslose errechnet – deutlich mehr als erwartet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bereinigt um jahreszeitliche Einflüsse gab es einen Rückgang um 21.000 Erwerbslose. Quelle: dpa

Nürnberg Der Arbeitsmarkt in Deutschland hat sich im Februar besser entwickelt als für die Jahreszeit üblich. Die Arbeitslosenzahl ging nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom Freitag im Vergleich zum Januar um 33.000 auf 2,373 Millionen zurück.

Das seien zugleich 173.000 weniger gewesen als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote blieb im Vergleich zum Januar stabil bei 5,3 Prozent. Bereinigt um jahreszeitliche Einflüsse errechnete die BA einen Rückgang um 21.000 Erwerbslose.

Volkswirte hatten eine bereinigte Abnahme um nur 5000 erwartet. „Der Arbeitsmarkt bleibt damit robust gegenüber der konjunkturellen Entwicklung“, sagte BA-Chef Detlef Scheele in Nürnberg. Die BA verzeichnete damit die geringste Arbeitslosenzahl in einem Februar seit der Wiedervereinigung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%