WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Arbeitsmarkt Karliczek will mit geplanter Mindestvergütung für Azubis Ausbildungsdynamik erhalten

Bildungsministerin Anja Karliczek sieht in der geplanten Mindestvergütung für Auszubildende einen wichtigen Beitrag für die Aus- und Weiterbildung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Azubi-Mindestlohn: Karliczek will Ausbildungsdynamik erhalten Quelle: dpa

Berlin Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat die von ihr geplante Mindestvergütung für Auszubildende als wichtigen Beitrag zur Stärkung der Aus- und Weiterbildung hervorgehoben.

„Auf der einen Seite wollen wir die Leistung, die die jungen Menschen in den Betrieben erbringen, wertschätzen und anerkennen“, sagte Karliczek am Montag vor einer Sitzung des CDU-Vorstands in Berlin. Auf der anderen Seite wolle man „weiter die hohe Dynamik in den Betrieben erhalten, gute und hochwertige Ausbildung anzubieten“.

Auszubildende sollen von 2020 an im ersten Ausbildungsjahr eine Mindestvergütung von 515 Euro pro Monat erhalten. In den Folgejahren soll sich die Mindestausbildungsvergütung nach den Plänen Karliczeks weiter erhöhen – im Jahr 2021 auf 550 Euro, 2022 auf 585 Euro und ab 2023 auf 620 Euro. Im zweiten, dritten und vierten Lehrjahr seien ebenfalls Erhöhungen geplant – um 18 Prozent im zweiten Jahr, um 35 Prozent im dritten und um 40 Prozent im vierten Ausbildungsjahr.

Voraussichtlich wird der entsprechende Gesetzentwurf schon diesen Mittwoch im Kabinett beschlossen. Sie gehe davon aus, dass die SPD den Plänen zustimme, sagte die Ministerin. Zuerst hatten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe über die Pläne berichtet.

Karliczek betonte: „Wichtig war uns, die Betroffenen, die Sozialpartner mit einzubinden, uns eng mit ihnen abzustimmen.“ Zudem müsse die Neuregelung wirtschaftlich tragfähig sein. Dort, wo der Einstieg in die Mindestausbildungsvergütung nicht so schnell gewährleistet werden könne, wolle man den Betrieben gemeinsam mit den Sozialpartnern einen längerfristigen Einstieg ermöglichen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%