Arbeitsmarkt Von der Leyen will Transfergesellschaften verbessern

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Transfergesellschaften strenger kontrollieren, die von der Entlassung bedrohte Beschäftigte beruflich weiterbilden.

Wie die WirtschaftsWoche berichtet, plant Ministerin von der Leyen, gesetzliche Qualitätsstandards für Transfergesellschaften einzuführen, und beruft sich auf den noch unveröffentlichten Entwurf des Beschäftigungschancengesetzes, den das Bundeskabinett kommenden Mittwoch verabschieden soll.

Künftig müssen Transfergesellschaften „eine angemessene Infrastruktur“ schaffen, zitiert die WirtschaftsWoche aus dem Gesetzesentwurf. Ferner sollen sie „den Einsatz qualifizierter Bewerber“ gewährleisten und ein „internes Qualitätssicherungssystem einführen“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%