WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ausgaben Regierung beauftragte Studien für knapp 1,3 Milliarden Euro

Rund 1,28 Milliarden Euro hat die Regierung seit 2013 für wissenschaftliche Studien ausgegeben. An der Spitze: das Bundesumweltministerium mit 454 Millionen Euro.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Nach dem Bundesumweltministerium folgen das Wirtschaftsministerium mit knapp 230 Millionen Euro und das Verkehrsministerium mit 175 Millionen Euro. Quelle: dpa

Berlin Seit 2013 hat die Bundesregierung rund 1,28 Milliarden Euro für wissenschaftliche Studien ausgegeben. Das geht aus der Antwort des Bildungsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der FDP hervor, über die zuerst das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Samstag) berichtet hatte.

Danach belief sich das Gesamtbudget für Studien im Bundesumweltministerium auf 454 Millionen Euro, gefolgt vom Wirtschaftsministerium (knapp 230 Millionen Euro) und dem Verkehrsministerium (175 Millionen Euro). Der FDP-Abgeordnete Hagen Reinhold, der die Anfrage gestellt hatte, zweifelt jedoch am Sinn dieser Ausgaben.

„Trotz der enormen Kosten für externe Forschung und Beratung kommen wir bei den großen Themen wie Energie- und Verkehrswende und Klimaschutz nicht weiter“, sagte er dem RND. Der Deutschen Presse-Agentur lag vor wenigen Tagen eine ähnliche Statistik vor. Danach gab die Bundesregierung allein im ersten Halbjahr 2019 mindestens 178 Millionen Euro für externe Berater aus.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%