WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autobahnreform Scheuer lässt Fragen der Grünen unbeantwortet

CSU-Politiker Andreas Scheuer ist Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Quelle: dpa

Anfang des Jahres hat der Bund die Verantwortung für Deutschlands Autobahnen von den Ländern übernommen. Doch die Reform ist noch nicht abgeschlossen – und könnte verfassungsrechtlich noch heikel werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Anfang Januar umgesetzten Autobahnreform droht ein „Gesetzes- und Verfassungskonflikt“, warnen die Grünen im Bundestag. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) solle daher von einer Integration der Projektmanagementgesellschaft DEGES in die neue Autobahngesellschaft des Bundes absehen, fordert Sven-Christian Kindler, haushaltspolitischer Sprecher der Grünen, in einem Brief an den CSU-Politiker, der der WirtschaftsWoche vorliegt.

Die DEGES plant bislang für die Länder den Autobahnbau. Ihre Verschmelzung mit der neuen GmbH des Bundes ist verfassungsrechtlich umstritten, weil eine mangelnde Aufgabentrennung zwischen den föderalen Ebenen zu einer unzulässigen Mischverwaltung führen könnte. Darauf hatte zuletzt der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags hingewiesen. Auch der Bundesrechnungshof kritisiert die Integration, die ursprünglich sogar gleich mit dem Start der neuen Autobahn GmbH umgesetzt werden sollte.

Das interessiert WiWo-Leser heute besonders

Geldanlage Das Russland-Risiko: Diese deutschen Aktien leiden besonders unter dem Ukraine-Krieg

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine belastet die Börsen. Welche deutschen Aktien besonders betroffen sind, zeigt unsere Analyse.

Krisenversicherung Warum Anleger spätestens jetzt Gold kaufen sollten

Der Krieg in der Ukraine und die Abkopplung Russlands von der Weltwirtschaft sind extreme Inflationsbeschleuniger. Mit Gold wollen Anleger sich davor schützen – und einer neuerlichen Euro-Krise entgehen.

Flüssigerdgas Diese LNG-Aktien bieten die besten Rendite-Chancen

Mit verflüssigtem Erdgas aus den USA und Katar will die Bundesregierung die Abhängigkeit von Gaslieferungen aus Russland mindern. Über Nacht wird das nicht klappen. Doch LNG-Aktien bieten nun gute Chancen.

 Was heute noch wichtig ist, lesen Sie hier

Kindler, einer der hartnäckigsten Scheuer-Kritiker der Opposition, hat dem Verkehrsminister daher bereits Anfang Januar einen umfassenden Fragenkatalog geschickt – und bislang keinerlei Reaktion erhalten. Bei ihm sei daher der Eindruck entstanden, schreibt Kindler nun an Scheuer, dass das Ministerium „auf meine Fragen gezielt nicht antworten will“. Der Grünen-Haushaltspolitiker kritisiert: „Die andauernde Nicht-Beantwortung meiner Fragen ist eine Behinderung der parlamentarischen Kontrolle des Bundestages und wirft ein schlechtes Licht auf die Achtung des Bundestages durch die Bundesregierung.“

Mehr zum Thema: Die Nachfrage nach Elektroautos steigt, doch der Ausbau der Ladestationen hält nicht Schritt. Es drohen Engpässe. Nun pumpt der Staat Milliarden in die Förderung eines besseren Netzes.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%