Baupolitik Bund stellt für den sozialen Wohnungsbau bis 2026 14,5 Milliarden Euro bereit

Die Mittel werden dadurch deutlich erhöht. Mit dem Geld soll laut Ministerin Geywitz der Bau von 100.000 Sozialwohnungen pro Jahr gefördert werden.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Mit der Förderung des Bundes sollen Hunderttausende neue Wohnungen entstehen. Quelle: dpa

Für die Förderung des sozialen Wohnungsbaus stellt der Bund nach Worten von Bundesbauministerin Klara Geywitz bis zum Jahr 2026 rund 14,5 Milliarden Euro zur Verfügung. „Das ist mehr als das Dreifache der ursprünglichen Finanzplanung, die vier Milliarden Euro bis 2025 vorgesehen hatte“, erklärte die SPD-Politikerin am Mittwoch. „Damit werden wir den Bau von 100.000 Sozialwohnungen jährlich fördern.“

Zuvor hatte das Kabinett den Entwurf für den Bundeshaushalt 2022 sowie die Finanzplanung bis 2026 auf den Weg gebracht. Für dieses Jahr sind zwei Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau vorgesehen. Die Summe steigt schrittweise und erreicht in den Jahren 2025 und 2026 je 3,5 Milliarden Euro.

Mehr: Was die Politik beim Wohnungsbau verspricht

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%