WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Boom am Arbeitsmarkt Minister Heil spart bei Hartz-IV-Kosten

Exklusiv
Hubertus Heil spart wegen Job-Boom an Kosten für Hartz IV Quelle: dpa

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) kann in den kommenden Jahren mit deutlich geringeren Ausgabensteigerungen für die Grundsicherung planen.

Das geht aus dem Eckwertebeschluss für den Haushalt 2020 und dem mittelfristigen Finanzplan hervor, die der WirtschaftsWoche vorliegen. Die Gesamtkosten wachsen zwar aufgrund höherer Regelsätze weiter an, dank des anhaltenden Job-Booms aber weniger kräftig als veranschlagt. Gegenüber der bisherigen Etat-Planung fällt das Plus für den Zeitraum 2020 bis 2023 um insgesamt 2,5 Milliarden Euro geringer aus. Laut Ministerium schlage sich in den geringeren Ansätzen für die Grundsicherung die „erfreulich rückläufige Entwicklung der Arbeitslosigkeit“ nieder.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%