WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Brexit Merkel bekräftigt Interesse an Kooperation mit London nach Brexit

In einem Jahr tritt Großbritannien aus der EU aus. Angela Merkel will weiter an Partnerschaften festhalten. Besonders in Sachen Verteidigung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Bundeskanzlerin und die Premierministerin treffen sich am Donnerstag im Kanzleramt. Quelle: dpa

Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das deutsche Interesse an einer weiteren Partnerschaft mit Großbritannien nach dem EU-Austritt des Landes 2019 bekräftigt. „Natürlich werden in der Zukunft unsere Beziehungen weniger eng sein“, sagte Merkel am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. „Aber eins bleibt klar: Wir werden in der Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik weiter sehr eng zusammenarbeiten.“

Neben der Nato-Mitgliedschaft gebe es viele gemeinsame Positionen. Merkel verwies etwa auf das Festhalten am Nuklearabkommen mit dem Iran und die abgestimmte Reaktion gegenüber Russland nach dem Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia im britischen Salisbury.

An diesem Donnerstag empfängt Merkel die britische Premierministerin Theresa May im Kanzleramt. Ein Schwerpunkt des Gesprächs sollen die laufenden Brexit-Verhandlungen sein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%