WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Bündnisüberlegungen Gerhardt: FDP zu Koalitionen mit den Grünen bereit

In Hessen passe abere inhaltlich nichts mit der FDP zusammen, sagt der frühere FDP-Vorsitzende und heutige Chef der Friedrich-Naumann-Stiftung, Wolfgang Gerhardt, der WirtschaftsWoche.

Wolfgang Gerhardt, Chef der Quelle: rtr

Der frühere FDP-Vorsitzende und heutige Chef der Friedrich-Naumann-Stiftung, Wolfgang Gerhardt, hält Koalitionen der FDP mit den Grünen in einem Dreier-Bündnis für unproblematisch, sieht dafür aber unter Führung der SPD in Hessen keine Chance.

Der WirtschaftsWoche sagte Gerhardt: „Die Liberalen sind offen für jede Koalition, mit der wir die soziale Marktwirtschaft reformieren, das Steuersystem vereinfachen und das transatlantische Bündnis stärken. Die SPD fällt gegenwärtig jedoch leider aus, da sie unter ihrem Vorsitzenden Kurt Beck stark nach links abdriftet. Und in Hessen passt inhaltlich nichts mit der FDP zusammen.“

Die Grünen seien jedoch grundsätzlich ein möglicher Koalitionspartner. „Gegenüber den Grünen sehe ich keine prinzipielle Unverträglichkeit. In Hessen oder auch auf Bundesebene könnte ich mir schwarz-gelb-grüne Bündnisse gut vorstellen, wenn keine Zweierkoalition möglich ist. Da ist bei den Grünen aber politische Führungskraft gefragt, sie müssen sich wieder in Richtung Marktwirtschaft stärker öffnen.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%