WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bundesfinanzministerium Paket mit Sprengstoff in Schäubles Ministerium gefunden

Den Angestellten in der Poststelle des Bundesfinanzministeriums ist ein verdächtiger Gegenstand aufgefallen. Wie sich herausstellte, enthielt das Paket ein gefährliches Gemisch zur Herstellung von Pyrotechnik.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Konnte ein versuchter Anschlag verhindert werden? Quelle: dpa

Berlin Im Bundesfinanzministerium ist am Mittwoch ein Paket mit Sprengstoff abgefangen worden. In der Poststelle sei in dem Paket ein verdächtiger Gegenstand aufgefallen, sagte ein Sprecher der Berliner Polizei auf Anfrage. Untersuchungen hätten ergeben, dass dieser ein Gemisch enthalten habe, das häufig zur Herstellung von Pyrotechnik verwendet werde. Beim Öffnen hätte das Paket „erhebliche Verletzungen“ verursachen können, sagte der Sprecher.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%