WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bundestagswahl 2021 FDP-Chef Lindner will Partei in Bundesregierung bringen

Christian Lindner will die FDP wieder in Regierungsverantwortung führen. Über einen Nachfolger an der Parteispitze denkt er noch nicht nach.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Lindner ist seit 2013 Parteichef. Quelle: dpa

FDP-Chef Christian Lindner will über einen Nachfolger als Parteivorsitzender erst nachdenken, wenn die Liberalen den Einzug in die Bundesregierung geschafft haben. „Mein Ziel ist es, die FDP in Regierungsverantwortung zu führen und etwas für das Land zu bewirken“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Samstag).

Auf die Frage, ob er daran denke, das Feld für eine Nachfolge als Parteichef zu bereiten, erklärte Lindner, er sehe es als seinen Auftrag, die FDP im Bund „erkennbar als Gestaltungsfaktor in einer Regierung zu platzieren“. Dieser Auftrag sei noch nicht erledigt. Er sei nach fast sieben Jahren im Amt 41 Jahre alt und „hochmotiviert“. Lindner ist seit 2013 Partei- und seit 2017 Fraktionschef.

Die FDP unterstützt zudem die von Union und SPD vorgesehene höhere Bundesbeteiligung an den Unterkunftskosten für Sozialleistungsempfänger. „Für dieses Vorhaben werden wir den Weg frei machen“, sagte Lindner der „Rheinischen Post“ (Samstag).

Der Bund soll künftig 75 Prozent der Kosten übernehmen, um die Kommunen in der Coronakrise zu entlasten. Dafür ist allerdings eine Änderung des Grundgesetzes nötig.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%