Bundestagswahl Herrmann wird CSU-Spitzenkandidat

Die CSU würde Joachim Herrmann bei einem Wahlerfolg der Union gerne als neuen Bundesinnenminister ins Kabinett schicken. Nun hat die Partei den bayerischen Innenminister zum Spitzenkandidaten gekürt.

Die engste Parteispitze verständigte sich am Montag in München darauf, dass der 60-Jährige auf Platz eins der CSU-Liste stehen soll. Quelle: dpa

MünchenDer bayerische Innenminister Joachim Herrmann wird Spitzenkandidat der CSU für die Bundestagswahl im September. Die engste Parteispitze verständigte sich am Montag in München darauf, dass der 60-Jährige auf Platz eins der CSU-Liste stehen soll. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen. Offiziell wird die gesamte Landesliste auf einer Aufstellungsversammlung Anfang Mai beschlossen. Die CSU würde Herrmann bei einem Wahlerfolg der Union gerne als neuen Bundesinnenminister ins Kabinett schicken.

Parteichef Horst Seehofer will in den Gremiensitzungen am Montag nun offiziell bekanntgeben, dass er auch über 2018 hinaus als bayerischer Ministerpräsident und CSU-Chef weitermachen will. Einem kleinen Kreis von Parteifreunden hatte er dies bereits am Wochenende angekündigt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%